Volle Kraft für den Gewässerschutz ab 2021!
Was, wo, wer und wie?

Online-Diskussionsveranstaltung zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) als Live-Videokonferenz

 Termin: Freitag, den 11. September 2020 von 13:00 – 17:30 Uhr
Ab Ende 2021 gelten die neuen Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme für den Gewässerschutz. Die Verwaltungen arbeiten mit Hochdruck an den Entwürfen, die am 22. Dezember 2020 veröffentlicht werden. Was ist geplant? Werden alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen? Werden die Ziele bis 2027 erreicht? Was läuft wo schon gut?
 
Wir haben mit Vertreter*innen der EU-Kommission, der Bundes- und Länderebene sowie der Umsetzungsexpert*innen darüber diskutiert, was jetzt zu tun ist. Denn ab 2021 muss der Gewässerschutz mit aller Kraft vorangebracht werden.
 
Aufgrund der aktuellen Situation fand das Gewässerschutzforum in diesem Jahr als Live-Videokonferenz mit Beteiligungsmöglichkeiten der Teilnehmer*innen stattfinden. Wir haben die Konferenzanwendung Zoom genutzt.
Die Teilnehmer*innen hatten drei technische Möglichkeiten an der Videokonferenz teilzunehmen:
Zoom können Sie hier kostenfrei herunterladen und auf ihrem Computer installieren
– Alternativ ist eine Nutzung von Zoom über Ihren Webbrowser ohne Installation möglich
– Teilnahme (eingeschränkt) ist über Ihr Telefon und Herunterladen der Präsentationen als PDF möglich
Die Konferenz wird nicht aufgezeichnet.
 
Detaillierte Informationen sowie den Zugangslink zur Konferenz haben wir eine Woche vor der Veranstaltung zugesandt. Die Einladung konnte gern an Interessierte weitergeleitet werden.
 
Die Teilnehmer*innen konnten sich bis 31. August 2020 per E-Mail unter info@gewaesserschutzforum.de anmelden. Hierbei konnten Sie für die „Flussgebiet Chats“ (s. Programm) angeben,  für welches  Flussgebiet sie sich interessieren bzw. in welchem sie aktiv sind:
 
(1) Donau
(2) Elbe
(3) Oder
(4) Weser/Ems
(5) Rhein/Maas 
(6) küstennahe Flussgebiete (Schlei/Trave, Warnow/Peene, Eider)
(7) bundesweit
 
 
Ein Teil der Organisator*Innen nach dem Online-Forum 2020 im Abendrot: Lilian Neuer (BUND), Leonie Feinendegen (ifok- Institut für Organisationskommunikation), Georg Rast (WWF), Michael Bender (GRÜNE LIGA), Julia Mußbach (NABU) v.l.n.r.
 
Ergebnis einer Umfrage unter den Teilnehmer*innen während des Forums 2020 hinsichtlich:
 
– der Atmosphäre des Forums
– der Erfüllung ihrer Erwartungen an das Forum
 
 
Organisatoren:
Lavinia Roveran, DNR – Sebastian Schönauer, Lilian Neuer, BUND – Michael Bender, GRÜNE LIGA – Julia Mußbach, NABU – Georg Rast, WWF Deutschland  
 
 
Falls Sie in unseren Verteiler aufgenommen werden und so unsere jährliche Einladung erhalten möchten oder Fragen haben, kontaktieren Sie uns gern unter info@gewaesserschutzforum.de.

 

Zum Programm